Wasserwände aus Schiefer

Zimmerbrunnen und Wasserwände werden oft aus Schiefer hergestellt.
Dabei handelt es sich meistens um chinesischen Buntschiefer, seltener Schwarzschiefer.
Vielfach gibt es aber auch Kombinationen dieser beiden Schieferarten.

Wasserwand aus Schiefer

silverstar150

Wasserwand Silverstar 150 aus Edelstahl

Cascade 70

Chinesischer Schiefer ist ein hervorragendes Material zum Bau von Wasserwänden.
Es wird überwiegend von Hand bearbeitet, da hier Maschinen keine Chance haben, die feinen Nuanchen und Strukturen herauszuarbeiten.

Durch den Kontakt mit Wasser erhält der Schiefer seine feinen Farbnuancen und den besonders anmutig wirkenden seidigen Glanz.
Zum Teil werden auch Applikationen aus bestem Kupfer eingesetzt, das aber so beschichtet wird, daß hier kein Grünspan ansetzen kann.
Eine spätere Nachbehandlung ist somit überflüssig.
Wasserwände aus Schiefer sind trotz sehr aufwändiger Herstellung von Hand immer noch preisgünstiger als viele andere Materialien, was aber weder in der Optik noch beim Gebrauch zu bemerken ist.

Sie lassen sich wegen des hervorragenden Materials auch in grossen Größen fertigen, dadurch ist es möglich, daß man durch kluge Gestaltung einen relativ langen Wasserablauf auf kleinstem Platz schaffen kann.

wasserwand_cascade_70_g_2

Bestes Beispiel ist die neben stehende Wasserwand „Cascade 70“.

Bei gerade mal 70 cm Höhe ist ein sehr langer Wasserfall geschaffen worden.

Wasserwände wie auch Zimmerbrunnen können durch Zugabe von Aroma – Ölen ohne Probleme als Duftbrunnen eingesetzt werden.
Wasserwände aus Schiefer sind preisgünstig
Dadurch wird ein herrlich hintergründiges Raumklima erzeugt, wobei man auf den ersten Blick nicht bemerkt, warum es eigentlich solch eine angenehme Atmosphäre in diesem Raum gibt.
Bei allen modernen Wasserwänden sollte die Menge des fliessenden Wassers regelbar sein, möglichst von fast unhörbar bis richtig laut rauschend.

Übrigens:

Wasserwände und Zimmerbrunnen eignen sich durch ihre Geräusche und die beruhigende Wirkung auch bestens für Tinituspatienten.

Durch das gleichmäßige Rauschen wird die Störung in den Ohren stark neutralisiert, so daß eine spürbare Verbesserung möglich ist.